Zu den ersten Aktionen in der Ortschaft Haddorf am 29.März 2014 gehörte die Müllsammelaktion „Wir Haddorfer räumen auf“ . Diese regelmäßige Aktion in jeden Frühjahr wird von den Ortsratsmitgliedern der Ortschaft organisiert und findet stets rege Teilnahme bei den Haddorfer Bürgern. Insbesondere Kinder und auch die Haddorfer Jugendgruppe beteiligten sich an dieser Aktion. Nachdem die Ortschaft vom Müll befreit war, konnten alle Beteiligten sich in der Remise des Haddorfer Heimatvereins mit einem kleinen Imbiss stärken.

In der Ortsratssitzung am 06. Februar 2014 wurde über den Antrag für einen Zuschuß zum Bau einer Boule Bahn beraten. Über das Netzwerk „Nachbarn im Stadtteil“ entwickelten einige Haddorfer Bürger unter der Federführung unseres SPD Ortsratsmitglieds und Vorsitzenden des TC Haddorf, Erich Haupt, die Idee zum Bau einer Boulebahn auf dem Gelände des Haddorfer Tennisclubs. Dem Zuschussantrag stimmten alle Ortsratsmitglieder zu, so dass im Frühjahr mit dem Bau begonnen werden konnte. Um den Platz fertigzustellen, waren erhebliche Eigenleistungen der Boulespieler notwendig. Unter dem Motto „Haddorf lässt Kugeln fliegen“ wurde der Platz am 24. Juni offiziell zusammen mit dem Ortsrat Haddorf eingeweiht . Jeden zweiten Dienstag im Monat ab 15 Uhr treffen sich nun die Boulefreunde, lassen die Kugeln fliegen und den Abend mit Wein und kleinen Leckereien ausklingen.

Grünpflege in Haddorf – Anbringen von Unkrauttellern. Nach dem Mähen der öffentlichen Rasenflächen wurden die Flächen um Bäume, Verkehrsschildern und Straßenlaternen herum mit Motorsensen nachgearbeitet. Die Nutzung dieser Motorsensen ist aus versicherungstechnischen Gründen nicht mehr möglich. Zur Vereinfachung der Grünpflege werden nun seitens der KBS in Haddorf sogenannte Unkrautteller erprobt. Diese Teller werden um den Fuß von Straßenschildern gelegt und verhindern das Durchwachsen von Gras. Sie können von den Rasenmähern überfahren werden, so dass sich nach den Mähgängen keine unansehlichen Kanten mehr ergeben. Am Kreisel in der Bockhorner Allee wird zusätzlich ein Gemisch aus Kaltasphalt oder Zement erprobt, um den gleichen Effekt zu erreichen. Es handelt sich hier um eine Erprobung, die auch in den anderen Ortschaften sowie im Stadtgebiet angewendet werden kann, wenn sie denn erfolgreich verläuft.

34. Änderung des Flächennutzungsplanes Haddorf. Die SPD Fraktion des Ortsrates Haddorf hat sich dafür eingesetzt und die Verwaltung in mehrfachen Gesprächen davon überzeugt. Es soll hier eine arrondierte Siedlungsentwicklung in der Ortschaft Haddorf auf den Weg gebracht werden, um den Bedarf an Bauland in der Ortschaft zu decken und die Auslastung der vorhandenen Infrastruktur sicherzustellen. Der Verwaltungsausschuss der Hansestadt Stade hat in seiner Sitzung am 21. Juli 2014 die Änderung beschlossen. Der Landkreis Stade muss die Änderung nun genehmigen. Die Nachfrage nach Bauland in Haddorf ist sehr hoch, Grundstücke allerdings nicht vorhanden, bauwillige Haddorfer Bürger weichen momentan in die Nachbargemeineden Mittelsdorf, Hammah und Himmelpforten aus.