Am 16.03.1920 – heute vor 93 Jahren – bricht der Putschversuch von Kapp und von Lüttwitz unter dem Druck des Generalstreiks in Deutschland zusammen.

Die von Freikorpsverbänden unterstützten Putschisten hatten die Regierung von Kanzler Gustav Bauer (SPD) zur Flucht aus Berlin gezwungen. Unmittelbar nach dem Putsch rief die SPD-Regierung und der Parteivorsitzende Otto Wels die Bevölkerung zu einem Generalstreik auf. Der Aufruf wird noch am 13.03.1920 in allen großen Städten im Reich verteilt. Der ADGB schloss sich dem Aufruf an. Obwohl die Reichswehr sich eher passiv verhält, bricht der Putsch durch den Druck des Streiks, aber auch wegen Widerständen in der Ministerialbürokratie zusammen. Kapp flieht am 17. März aus Berlin. Hermann Müller (SPD) wird am 27.03.1920 Reichskanzler.

Das war heute vor 93 Jahren. 150 Jahre SPD – 150 Jahre deutsche Geschichte.

Bild: AdsD der Friedrich-Ebert-Stiftung

0540364701