Banner 850x315 Ihre Meinung

  • Die SPD stellt vor Beginn der Wahlkampagne alle Kanäle auf Empfang.

Wir gehen zu den Bürgerinnen und Bürgern und fragen: „Was muss in Deutschland besser werden?“ Was liegt den Menschen auf der Seele, was stört sie an der Politik, was wollen sie verändert haben? Wir machen die Menschen zu unseren ExpertInnen. Wer mit uns spricht, wird beteiligt und schreibt mit am SPD-Regierungsprogramm 2013.

  • Mehrere Monate lang sammelt die SPD – von der Parteispitze bis zum Ortsverein:
      • Probleme, die BürgerInnen ärgern
      • Anregungen, was sich ändern soll
      • Projekte, die die SPD umsetzen soll.

Die BürgerInnen können mit uns:

      • telefonieren, chatten, twittern, posten, mailen oder
      • auf dem Marktplatz und an der Haustür ihre Sorgen loswerden.

Die Partei lädt sie zu BürgerInnenkonferenzen ein, um aus Problemen Lösungen („BürgerInnen-Projekte“)
zu machen.

Parallel dazu diskutiert die SPD ihre Schwerpunkte für das Regierungsprogramm.

Zum Programmparteitag führen wir „BürgerInnen-Projekte“ und SPD-interne Programmdiskussion
zusammen.

 

  • Sechs Themen-Phasen stehen im Mittelpunkt des Bürger-Dialoges:
      • Kinder und Familie
      • Jugend und Kinder
      • Arbeit, Wirtschaft, Energie
      • Gesundheit und Verbraucherschutz
      • Gerechte Gesellschaft
      • Unser Europa: sozial, gerecht, demokratisch